Bevor du beginnst

Eine Tulpa ist ein eigenständiges Wesen mit eigenen Gedanken und Gefühlen und verdient daher den selben Respekt und die selbe Rücksicht wie ihr Host. Nimm dein Vorhaben, eine Tulpa zu erschaffen, daher nicht auf die leichte Schulter.

Das Wichtigste ist, es ruhig angehen zu lassen. Denke in Ruhe über dein Vorhaben nach. Die Erschaffung einer Tulpa sollte keine Schnapsidee oder reflexartige Handlung sein.

Gehe davon aus, dass deine Tulpa dich für den Rest deines Lebens begleitet. Ihr werdet regelmäßig Zeit miteinander verbringen, berücksichtige das in deinem Lebensentwurf.

Darüber hinaus bedarf die Erschaffung einer Tulpa nicht nur Zeit (rechne mit einer halben bis einigen Stunden pro Tag, über mehrere Jahre hinweg), sondern auch Disziplin. Wie bei jedem größeren Vorhaben wird es Zeiten geben, in denen es schlecht läuft und in denen du die ganze Sache anzweifelst. Sei dir zu Beginn sicher, dass du auch in diesen Zeiten die Disziplin aufzubringen gewillt bist, die nötig ist, um dranzubleiben.

Sollte doch einmal der Wunsch aufkommen, die Tulpa aufzugeben, ist es das Wichtigste, sie mit dem selben Respekt zu behandeln, mit dem du von ihr behandelt werden willst und sie in die Entscheidung mit einzubeziehen. Handelt gemeinsam einen Weg aus, der euch am besten erscheint. Es ist besser, friedlich zu gehen, als im Streit. Seid euch der Verantwortung füreinander und für euer gemeinsames Leben bewusst.

Wenn du dir sicher bist, gut über dein Vorhaben nachgedacht zu haben und es durchziehen willst, dann tu es.