Einführung

Willkommen auf tulpaforce.de, der deutschsprachigen Tulpa-Community!

Auf dieser Internetseite gibt es unzählige und aktuelle Informationen zum Tulpa-Phänomen und der dazugehörigen Community.

Was versteht man unter dem "Tulpa-Phänomen"?

Unter einer Tulpa versteht man, vereinfacht gesagt, eine Gedankenform mit eigenem Bewusstsein, die man mit einer zweiten Persönlichkeit vergleichen kann. Jedoch gibt es viele Unterschiede zu einer psychischen Erkrankung. Eine Tulpa wird in den meisten Fällen bewusst erschaffen und stellt für den Host eine mentale Begleitung dar. Tulpas sind in der Lage, selbstständige Entscheidungen zu treffen und eine eigene Meinung zu haben. Auf der Seite Tulpa ist der Begriff und die Definition einer Tulpa genauer erklärt.

Wozu braucht man eine Tulpa?

Manche Menschen erschaffen sich eine Tulpa aus Neugierde, weil sie interessiert daran sind, zu welchen Fähigkeiten ihr Gehirn in der Lage ist, andere treffen die Entscheidung aufgrund des innigen Beistandes oder der Freundschaft, die eine Tulpa bieten kann. Die Gründe, warum man eine Tulpa erschafft, sind also oft verschieden und äußerst individuell.

Was kann eine Tulpa?

Die Tulpa ist dazu in der Lage, ihrem Host im Alltag unter die Arme zu greifen und ihn bei Problemen und Entscheidungen zu unterstützen. Zusätzlich kann ein System einige Fähigkeiten trainieren:

  • Possession: Die Tulpa kann einzelne Körperteile oder sogar den ganzen Körper des Hosts bewegen. Das kann nur unter Konzentration des Hostes geschehen, und dieser bleibt dabei in voller Kontrolle des Körpers und kann jederzeit abbrechen.
  • Switching ist der Vorgang des Tauschens der Persönlichkeiten. Die Tulpa übernimmt zeitweise die Rolle des Hosts, während dieser sich im sogenannten Wonderland aufhält, die Sinne passiv wahrnimmt und "zuschaut" oder "schläft". Auch diese Fähigkeit kann nur mit Übung und beidseitigem Einverständnis erlernt werden.
  • Imposition ist die Fähigkeit der Tulpa, kontrollierte Halluzinationen zu verursachen. Das ermöglicht es dem Host, die Tulpa mit allen Sinnen in der realen Welt wahrzunehmen.

Was kann eine Tulpa nicht?

Eine Tulpa kann nichts, was der Host nicht selbst kann. Es wird vereinzelt angenommen, dass Tulpas beim Erlangen von luziden Träumen, beim Erinnern an vergessene Erinnerungen des Hosts und zu verschiedenen weiteren Zwecken behilflich sein können. Jedoch gibt es keinerlei logische und wissenschaftlichen Erklärungen für diese Fähigkeiten, weshalb sich tulpaforce.de davon distanziert.

Vor- und Nachteile von Tulpas

Viele Menschen werden sich denken, dass eine Tulpa im normalen Lebend störend sein, ablenken, oder eine negative Auswirkung auf dem Host haben könnte. In der Regel ist dies aber falsch. Tulpas haben selten negative Auswirkungen auf ihren Host. Eine Tulpa zu erschaffen kann viel Zeit in Anspruch nehmen und die Erschaffungsdauer kann stark variieren. Bei den meisten Systemen handelt es sich um einige Wochen, mehrere Monate oder viele Jahre. Bis auf die vorher genannten, bringt eine Tulpa selten weitere Vorteile mit sich.

Wie erschaffe ich eine Tulpa?

Für Leitfäden und Anleitungen zum Erschaffen einer Tulpa, informiere dich auf den vielen Unterseiten dieser Website und lies anschließend, wenn du dich zum Forcing entschieden hast, einen der Guides. Diese werden dir helfen, schnell und einfach zu deinem Ziel zu kommen. Wichtig ist allerdings, dass du dir genug Zeit für diese Entscheidung nimmst und sie gründlich überlegst.