Wonderlands



Viele Systeme haben ein sogenanntes Wonderland: Eine imaginäre Welt, in welcher sie miteinander interagieren können. Diese Welt kann alles sein: Von einer einfachen Wiese bis hin zu einer riesigen Fantasielandschaft ist alles möglich. Die physikalischen Gesetze des Wonderlands sind nicht an jene der echten Welt gebunden. Ein Wonderland bleibt existent: Selbst dann, wenn sich der Host nicht darauf konzentriert. Wonderlands sind vergleichbar mit luziden Träumen. Man kann das Wonderland zum Üben von Visualisierung verwenden oder sich einfach nur kreativ austoben. Ebenfalls kann man es zum Spielen, Ausruhen oder vielen weiteren Dingen nutzen. Andere Bezeichnungen für das Wonderland sind "Mindscape", "Mindrealm" und "Dreamscape". Zum Forcing ist ein Wonderland nicht nötig.

Wie erschaffe ich ein Wonderland?

Bevor du damit anfängst, dein Wonderland zu erschaffen, solltest du eine grobe Idee haben, wie das Wonderland aussehen und sich anfühlen soll. Um es aber tatsächlich zu erschaffen, musst du es dir einfach nur vorstellen. Keine Sorge, am Anfang klappt das meistens noch nicht so gut. Nach einigen darin verbrachten Stunden sollte es aber von alleine anfangen, sich zu festigen und klarer zu werden.

Wie komme ich ins Wonderland?

Um das Wonderland wieder zu betreten, stelle es dir einfach wieder vor.

Wie verlasse ich ein Wonderland?

Hör einfach auf damit, dir das Wonderland vorzustellen, und konzentriere dich wieder auf deinen Körper.

Wie verändere ich das Wonderland

Wenn dir dein Wonderland oder Teile davon nicht mehr gefallen oder du etwas Neues ausprobieren möchtest, kannst du es jederzeit verändern, erweitern oder gar ein vollkommen neues Wonderland erschaffen. Stelle dir dazu einfach die Veränderung vor. Allerdings solltest du Veränderungen oder gar eine Neuerschaffung des gemeinsamen Wonderlands mit deinem Systen absprechen.

Tipps zur Visualisierung und Imposition des Wonderlands

Um dir das Wonderland deutlicher vorstellen zu können, solltest du dich an einem ruhigen Ort und in einer bequemen Position befinden. Schließe am besten die Augen und stelle dir dein Wonderland vor. Vor allem bei Anfängern kann es hilfreich sein, das Wonderland aus bestehenden, realen Orten zu kombinieren oder es an solche anzulehnen. Neben einer groben Vorstellung machen feine Details dein Wonderland realistischer. Trotzdem solltest du nicht versuchen, immer alle Details auf einmal wahrzunehmen. Auch eine grobe Vorstellung von Lichtverhältnissen, Wetter, Tageszeit und weiterem verleiht deinem Wonderland mehr Lebendigkeit. Außerdem kann es sehr hilfreich sein, in der Realität auf deine Wahrnehmung zu achten. Merke dir beispielsweise Gerüche und Geschmäcke, Oberflächentexturen und das Gefühl bei bestimmten Handlungen, um all dies besser ins Wonderland übertragen zu können. Natürlich kannst du dort auch Dinge tun oder erschaffen, die du in der Realität nicht machen kannst bzw. die es in der Realität nicht gibt. Aber auch hier kann genaues Beobachten hilfreich sein (zum Beispiel das Gefühl von Fahrtwind beim Fliegen). In jedem Fall solltest du alle Sinne aktiv im Wonderland benutzen und neben dem Aussehen auch wissen, wie etwas sich anfühlt, sich anhört, riecht und schmeckt.

Inspiration für Wonderlands

  • Ein Ort aus der Realität, an dem du gerne bist
  • Einfache Räumlichkeiten
  • Fantasielandschaft
  • Gegend mit mehreren Regionen und Biomen
  • Inselsystem
  • ...

Ein Wonderland ist natürlich nicht auf die oben genannten Beispiele beschränkt! Du kannst dir jeden nur erdenklichen Ort als Basis für ein Wonderland nutzen!

Beispiele